Unsere Kandidaten für den Gemeinderat

Hier stellen wir euch alle unsere Kandidaten für die Kommunalwahl 2021 vor:

 

Daniela Wulf

Ortsteil Reekenfeld

Listenplatz 1

Alter: 30

Beruf: Studentin

Mitglied im Rat: Bisher nicht

Politische Schwerpunkte / Interessen: Familie und Soziales

Hobbys: Puzzeln, rätseln

 

„Ich möchte den Kindern und Jugendlichen unserer Gemeinde eine Stimme geben.“


Maik Kamphaus

Ortsteil Barßel

Listenplatz 2

Alter: 32

Beruf: Büroassistent

Mitglied im Rat: Bisher nicht

Politische Schwerpunkte / Interessen: Tourismus, Kultur, Bildung

Hobbys: Lesen, Radfahren, Schützenverein

 

„Ich möchte den Abstand zwischen den Bürger*innen und der Verwaltung verkürzen und als „Kümmerer“ und direkter Ansprechpartner fungieren.“


Julia Thoben

Ortsteil Elisabethfehn / Dreibrücken

Listenplatz 3

Alter: 42

Beruf: pädagogische Fachkraft, Schulbegleiterin

Mitglied im Rat: Bisher nicht

Politische Schwerpunkte / Interessen: Umwelt, Kinder- und Jugendarbeit

Hobbys: Radfahren, wandern, reiten, reisen

 

„Ich möchte kluge, nachhaltige Entscheidungen für unser Gemeinwohl  und insbesondere für künftige Generationen mitgestalten.“


Hartmut Wrede

Ortsteil Barßel

Listenplatz 4

Alter: 55

Beruf: Fleischer

Mitglied im Rat: Seit 2014

Politische Schwerpunkte / Interessen: Tourismus, Sport

Hobbys: Radfahren, spazieren gehen, Schützenverein

 

„Die Arbeit der Vereine muss unterstützt werden, sie sind eine wichtige Stütze in einer ländlichen Gemeinde. Das Zusammenleben zwischen Jung und Alt ist mir wichtig.“


Karin Schierhorn

Ortsteil Barßel / Neuland

Listenplatz 5

Alter: 55

Beruf: Mitarbeiterin beim Bildungswerk Barßel

Mitglied im Rat: Bisher nicht

Politische Schwerpunkte / Interessen: Ehrenamt, Soziales

Hobbys: Laufgruppe Barßel

 

„Ich möchte, dass wir gerne in unserer Gemeinde leben, das Gemeinwohl stärken und ehrenamtliche Tätigkeiten in den Vordergrund stellen.“


Heino Willhaus

Ortsteil Elisabethfehn

Listenplatz 6

Alter: 55

Beruf: Selbstständiger Elektrotechniker

Mitglied im Rat: Seit 2011

Politische Schwerpunkte / Interessen: Straßen und Wege, Schule und Bildung

 

 

„Wer etwas bewegen will, muss aktiv werden.“


Rieke Klawon

Ortsteil Elisabethfehn

Listenplatz 7

Alter: 31

Beruf: Heilerziehungspflegerin / Studentin Sonderpädagogik

Mitglied im Rat: Bisher nicht

Politische Schwerpunkte / Interessen: Soziales, Bildung

Hobbys: Familie, Musik

 

„Ich möchte eine Zukunft mitgestalten, die von Barrierefreiheit, Chancengleichheit und Solidarität geprägt ist.“


Carsten Müller

Ortsteil Barßel / Neuland

Listenplatz 8

Alter: 32

Beruf: Sozialarbeiter (B.A.)

Mitglied im Rat: Bisher nicht

Politische Schwerpunkte / Interessen: Transparenz, zukunftsorientierte Politik

Hobbys: Fotografieren

 

„Ich kandidiere für den Gemeinderat, weil ich die Zukunft der Gemeinde aktiv  mitgestalten möchte. Die Politik muss mehr in IHR Vertrauen investieren, dafür werde ich sorgen.“


Anita Pastoor

Ortsteil Reekenfeld

Listenplatz 9

Alter: 65

Beruf: Hotelfachfrau

Mitglied im Rat: Bisher nicht

Politische Schwerpunkte / Interessen: Soziales

Hobbys: Schreiben und Aufführen von Theaterstücken, Schützenverein, Enkelkinder, Mini Playback Show

 

„Ich kandidiere, weil Barßel und die umliegenden Dörfer für mich wichtig sind. Ich möchte Kinder und Jugendliche unterstützen, für ein besseres Morgen.“


Dominik Laus

Ortsteil Elisabethfehn

Listenplatz 10

Alter: 33

Beruf: Feinwerkmechaniker

Mitglied im Rat: Bisher nicht

Politische Schwerpunkte / Interessen: Bürgernahe und transparente Politik

Hobbys: Angeln, Boot fahren

 

„Ein verantwortungsvoller Umgang mit Steuergeldern liegt mir am Herzen.“


Judith Vey-Höwener

Ortsteil Elisabethfehn

Listenplatz 11

Alter: 48

Beruf: Heilerziehungspflegerin

Mitglied im Rat: Seit 2011

Politische Schwerpunkte / Interessen: Jugend und Soziales

Hobbys: Durch meine verschiedenen Ehrenämter bin ich viel unterwegs und verbringe meine Freizeit  am liebsten mit meiner Familie

 

„Ich kandidiere, weil ich auch weiterhin aktiv an den Entscheidungen zum Wohle unserer Mitbürgerinnen und Mitbürger  in der Gemeinde mitwirken möchte.“